20 Jahre nach den Progromen in Lichtenhagen

lichtenhagen_61Am 25.08.2012 versammelten sich am Vormittag rund 2000 Menschen auf dem Neuen Markt in Rostock zu einer Kundgebung, bei der von Cor­ne­lia Kerth und Hein­rich Fink, den Bun­des­vor­sit­zen­den der VVN-​BdA, eine Gedenktafel mit Zustimmung des Bürgermeisters am Rathaus angebracht wurde. Beim ersten Versuch 1992 die Gedenktafel anzubringen, wurden die Initiatoren festgenommen und die Tafel entfernt. Nach der Kundgebung bewegten sich die Teilnehmer nach Lütten Klein, von wo aus eine Demonstration mit ca. 7000 Teilnehmern zum Sonnenblumenhaus, dem Ort des Geschehens von 1992, startete. Weiter Information findet Ihr auf folgenden Seiten: lichtenhagen.blogsport.de, www.taz.de, de.wikipedia.org, www.proasyl.de, www.freitag.de und www.neues-deutschland.de.

Die Bilder der Kundgebung und Demonstration seht Ihr hier…>

Kommentieren