Archiv für Mai 2013

Aktionstraining Blockupy

blockupy_aktionstraining_4Blockupy rief am 11.05.2013 zu einer Kundgebung mit anschließendem Aktionstraining auf. Hintergrund waren die bevorstehenden Aktionstage in Frankfurt/Main gegen die Finanzpolitik Deutschlands und die von EU, EZB und IWF.

Die Bilder vom 11.05.2013 seht Ihr hier…>

Kundgebung zum Beginn des NSU-Prozess in Berlin

nsu_kundgebung_44Zu Beginn des NSU-Prozess in München am 06.05.2013 haben sich rund 100 Menschen zu zwei Kundgebungen am Kottbusser Tor und vor dem Bundestag in Berlin zusammengefunden. Thematisiert wurde unter anderem das Streben nach einem Abschluss der NSU-Thematik und der noch nicht beantworteten Fragen durch den NSU-Prozess. Ob die Opfer und Angehörigen wirklich zu ihrem Recht kommen ist sehr zweifelhaft, die offenen Fragen werden in dem Prozess nicht Bestandteil sein, dies bestätigte Bundesanwalt Herbert Diemer in der Pressekonferenz am 06.05.2013 noch einmal. Dabei sind es gerade Fragen, wie zum Beispiel  inwiefern staatliche Intitutionen und Personen in die “NSU-Panne” verwickelt sind, welche man den Angehörigen schuldig ist zu beantworten.

Der Schauspieler Adnan Maral bringt es in einem “Zwischenruf”  in der Tagesschau am 06.05.2013 auf den Punkt: “Heute hat der NSU-Prozess angefangen, ich persönlich bin froh und erleichtert, dass es los geht, dass die Angehörigen zu ihrem Recht kommen, dass wir auch alle erfahren, was da passiert ist; vielleicht erfahren, was da passiert ist und dass es zu einem Abschluss kommt.” (www.zdf.de ab Minute 10:40).

Weitere Informationen zu den Kundgebungen findet Ihr auf folgender Seite: buendnisgegenrassismus.org

Hier die Bilder der Kundgebungen…>

Proteste gegen Naziaufmarsch am 1.Mai in Berlin

1mai_npd_40Unter dem Motto “Wir wollen nicht die Melkkuh Europas sein!” zogen rund 400 Neonazis am 01 .05.2013 durch Berlin-Schöneweide.  Entlang der Strecke des Aufmarsches protestierten mehrere Tausend Menschen gegen den Aufmarsch. Die Polizei setzte den Aufmarsch mit aller Gewalt durch. Selbst eine Blockade  in Form einer Pyramide à la  “Gorleben” in der Brückenstraße konnte den Aufmarsch nicht lange aufhalten, da ausgerechnet die Polizeieinheit aus Niedersachsen für den Bereich zuständig war, die von ihren Erfahrungen durch  Räumungen von Pyramiden-Blockaden bei Castor-Protesten im Wendland  profitierte.

Weitere Informationen in folgendem Artikel: www.taz.de

Bilder des Tages seht Ihr hier…>

Silvio-Meier-Straße

silvio_meier_strasse_5Die Gabelsbergerstraße heißt ab sofort Silvio-Meier-Straße. Seit einigen Jahren versuchte die “Initiative für ein aktives Gedenken” die Gabelsbergerstraße in Silvio-Meier-Straße umzubenennen. Am 26.04.2013 war es dann soweit, ca. 100 Menschen haben sich an der Ecke Rigaer- und noch Gabelsbergerstraße zusammengefunden, um gemeinsam die Silvio-Meier-Straße einzuweihen.

Silvio Meier wurde am 21.11.1992 von Neonazis im U-Bahnhof Samariterstraße erstochen.

Weiter Information findet Ihr auf folgender Seite: www.aktivesgedenken.de

Die Bilder der Umbenennung findet Ihr hier…>

Zwangsräumung Rosemarie F.

zwangsraeumungrf_13Bereits zum dritten Mal haben sich am 09.04.2013 rund 100 Menschen versammelt, um die Zwangsräumung von Rosemarie F. zu verhindern. Diesmal wurde die Zwangsräumung allerdings vollzogen, Rosemarie F. konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht vor Ort sein.

Für die Zahlung der Miete im Fall Rosemarie F. war das Grundsicherungsamt verantwortlich. Durch Änderung der Daten des Vermieters, versäumte das Amt die Mietzahlungen an das neue Konto zu überweisen. Der Vermieter nahm dies zum Anlass, um Rosemarie F. die Wohnung zu kündigen.

Weiter Information findet Ihr auf folgender Seite: zwangsraeumungverhindern.blogsport.de

Die Bilder vom Tag seht Ihr hier…>

Internationaler Roma-Tag

irt_35Zum Internationalen Roma-Tag, welcher an den 1. Internationalen Roma-Kongress in London 1971 erinnert, haben sich am 08.04.2013 rund 150 Menschen am Brandenburger Tor eingefunden. Die Teilnehmer haben auf die noch immer vorhandene Ausgrenzung und Benachteiligung von Roma in Deutschland und der Welt durch Redebeiträge und Aktionen aufmerksam gemacht.

Weitere Informationen findet Ihr auf folgender Seite: www.fightracismnow.net

Bilder der Demonstration seht Ihr hier…>

Kundgebung des “Nationalen Widerstandsrates Iran”

kundgebungnwri_5Unter dem Motto “Stoppt Hinrichtungen im Iran & Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Syrien! Stopp mit den Hinrichtungen im Iran! Stopp mit atomarem Abenteuer der Mullahs! Umfassende Sanktionen gegen Mullah-Regime!” versammelten sich am 06.04.2013 rund 150 Menschen und Anhänger des “Nationalen Widerstandsrates Iran” und “Volksmudschaheddin” am Brandenburger Tor.

Thematisiert wurden unter anderem die Missstände in den Flüchtlingscamps Liberty und Ashraf, in denen iranische Flüchtlinge untergebracht sind.

Weitere Informationen findet Ihr auf folgender Seite: ncr-iran.org

Die Bilder seht Ihr hier…>

Demonstration – 1 Jahr nach dem Tod von Burak

burakb_1Am 06.04.2013 haben sich rund 500 Menschen am Columbiadamm vor der Sehitlik-Moschee in Berlin versammelt, um Burak B. zu gedenken. Burak B. war 22 Jahre alt, als er in der Nacht vom 04. zum 05.04.2012 auf offener Straße in Berlin-Neukölln von einem unbekannten Täter durch einen Schuss in die Lunge getötet wurde.

Die Polizei konnte bis jetzt keinen Tatverdächtigen ermitteln! Die Familie und die “Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak B.” kritisierten die bisherige Ermittlungsarbeit.

Weitere Information findet Ihr auf folgender Seite: burak.blogsport.de

Die Bilder vom 06.04 seht Ihr hier…>